MAGIE

„Ohne die Elemente wäre die Welt verloren, denn ihre Magie ist der Grundstein von allem – der Grundstein unseres Seins“ – Meister Gambjörn, 379 NNT

Auch wenn nur wenige sie wirklich beherrschen können, so gehört die Magie in Amarlia doch zum täglichen Leben dazu. Selbst in den verwinkeltesten Ecken der bekannten Welt hat man auf irgendeine Weise schon einmal Kontakt mit ihr gehabt. Das verbreitetste Phänomen ist ohne Zweifel der Nebel des Todes. Bis heute kann niemand sagen, woher er kam und aus was er besteht, doch die elementaren Kräfte, die in seinem Inneren herrschen, bleiben auch dem einfachen Volk nicht verborgen.

Der Begriff Elemente der Macht mag zwar überwiegend nur von den Gelehrten der vier Orden gebraucht werden, doch jeder Bewohner Amarlias weiß, dass Feuer, Erde, Wasser und Luft wundersame Kräfte innewohnen. Es sind diese Kräfte, die sich die verschiedenen Orden der Macht zu Nutzen machen.

Im Einklang mit den Zentren der elementaren Magie haben sich auch die Orden der Macht einer bestimmten Region Amarlias verschrieben. Im Norden führt der Orden des Feuers die magischen Geschicke an, während im Osten der Orden der Erde das letzte Wort hat. Den Süden regiert der Orden des Wassers und im Westen befindet sich nicht nur die Heimat vom Orden der Luft, sondern gleichzeitig auch der Hauptsitz der Inquisition.

Die Inquisition ist eine Zusammenkunft von Mitgliedern aller vier Orden, die sich der Einhaltung eines vor zweihundert Jahren alten Kodexes verschrieben haben. Es sind furchtlose Elitesoldaten, deren Selbstdisziplin kaum zu übertreffen ist. Als der letzte Magierkrieg ein Ende fand, hatten sich leitende Vertreter aller vier Orden zusammengefunden, um gemeinsam eine Basis für ein friedliches Miteinander zu schaffen. Das Resultat war nicht nur eine Ansammlung von Regeln, sondern gleichzeitig auch der Beginn gemeinsamer Studien und Projekte, von denen die Weltenstraße bis heute das größte Wunder darstellt.

Quer durch die ganze bekannte Welt gezogen verbindet die Weltenstraße die vier Regionen untereinander und ermöglicht es unabhängig von den Gegebenheiten der Umgebung auf einfache Weise zu reisen. Sand bleibt auf der Weltenstraße ebenso wenig liegen, wie Unkraut darauf wächst oder Wasser zu rutschigem Eis gefriert. Während es den Orden zwar möglich war, das eigene Element zu zähmen, verloren sich ihre Kräfte je weiter das heimische Zentrum verlassen wurde. Alle Magier sind in der Lage überall in Amarlia ihre Magie zu wirken, doch je weiter sie von ihrer Heimat entfernt sind, desto mehr Macht geht ihnen verloren und so konnte man die Elemente an den Grenzen der einzelnen Regionen, dort wo sie aufeinandertrafen, nur gemeinsam zähmen und formen.

NEBEL DES TODES

ORDEN DES FEUERS

Feuer

ORDEN DES WASSERS

Wasser

ORDEN DER ERDE

Erde

ORDEN DER LUFT

Luft

ORDEN DES FEUERS

Feuer

ORDEN DER ERDE

Erde